Author
mata4him
Lover of God and His Word by His Grace. Blessed with a wife and 4 kids. Living in Vienna, Austria
User since 2017
mata4him's proficiency badges
mata4him's published pages
Gott segne uns, aber nicht als Selbstzweck, sondern damit man dich auf der ganzen Erde erkennt und preist!
Psalm 67
Mitten in eurem Ringen um den schmalen Weg werdet ihr hören: "Gehorsam ist nicht das Wichtigste". Hütet euch vor solcher Verführung!
Matthäus 7:15-23
Möchtest du dein Herz dem Irdischen entreißen? Dann vertraue Gott und investiere in das Himmelreich!
Matthäus 6:19-34
Wir strahlen am hellsten als das Licht der Welt, wenn wir unsere Feinde lieben, wie Christus es uns vorgelebt hat.
Matthäus 5:43-48
Wenn ihr fastet ...
Matthäus 6:16-18
Jesus wurde für uns zum Fluch
5. Mose 21:15-23
Jesus selbst ist die beste Veranschaulichung der Seligpreisungen.
Matthäus 5:3-10
Herr, höre mein aufrichtiges Gebet und schütze mich! Du bist mein Teil, jetzt und in Ewigkeit!
Psalm 17
Not > Bitte > Anbetung > Zeugnis > Predigt > Fürbitte
Psalm 9
Warum Gottes Volk trotz seiner eigenen Untreue auf Gottes Gnade hoffen darf ...
Nehemia 9
Gaben fördern Erkenntnis, Erkenntnis fördert Liebe, Liebe bleibt ewig.
1. Korinther 13:8-13
Wie erzieht uns Gott zur Heiligkeit? Indem er unseres Blick auf den gekommenen und wiederkommenden Retter lenkt.
Titus 2:11-14
Rechne mit Not auf dem Weg zur Herrlichkeit!
1. Petrus 4:12-19
Gott redet zu jedem Menschen; wenn er persönlich zu mir redet - was ist meine Antwort?
Psalm 19
Wir werden aufgefordert, uns in der Liebe Gottes zu erhalten. Wie? "Lies die Bibel, bet' jeden Tag!"
Judas 20-21
Lasst uns Sein Erbgut ausleben!
Jakobus 1:26-27
Es gibt guten Grund, sich in Bedrängnissen zu freuen!
Römer 5:1-11
Wie können wir uns in unseren Prüfungen freuen, wenn es uns an Weisheit und Motivation fehlt?
Jakobus 1
How can we rejoice in our trials when we experience doubt and lack of motivation?
James 1
Let us be inspired to please God by living out His DNA!
James 1:26-27
To live is Christ and to die is gain. What a liberating and positive outlook for the Christian devoted to the glory of Christ!
Phil 1,18b-26
We are commanded to keep ourselves in the love of God. How? "Read the Bible, pray every day!"
Jude 20-21
view all (23 total)
5Mo 22
5. Mose 22
Das neue Leben
#Gesetz
Published 03/02/2019; Updated 10/02/2019
Author
Share / Groups / About Author
Notes
Notes
Zusammenfassung V.1-4: Entziehe dich nicht der Not deines Bruders, sondern hilf ihm! V.5: Trage keine Kleidung des anderen Geschlechts! V. 6-7: Nimm die Vogelmutter nicht samt den Nestjungen! => damit es dir gut geht und du lange lebst V. 8: Baue ein Geländer um die Dachterrasse, damit du nicht Unfälle verschuldest! V. 9-11: Mische nicht, was nicht zusammen gehört! - Säe nur einerlei Samen auf deinem Weinberg! - Pflüge nicht zugleich mit Rind und Esel! - Trage keine Kleider, die aus verschiedenen Garnen (Wolle und Leinen) gewoben sind! V. 12: Mache dir Quasten an die vier Zipfel deines Überwurfs! V.13-30: Halte das Ehebett rein! - Verdacht, dass die Ehefrau keine Jungfrau war - Ehebruch - Vergewaltigung einer Verlobten in der Stadt - Vergewaltigung einer Verlobten auf dem freien Feld - Vergewaltigung einer nicht Verlobten - Verkehr mit der Frau des Vaters ad 1. Wörtl. "Du darfst nicht ... sehen!", also "Du darfst nicht zusehen, wie ..." Erst als ich diesen Text gelesen habe, verstand ich, was in folgendem Vers gemeint ist: Jes 58:7 Besteht es nicht darin, dass du dem Hungrigen dein Brot brichst und arme Verfolgte in dein Haus führst, dass, wenn du einen Entblößten siehst, du ihn bekleidest und dich deinem eigenen Fleisch nicht entziehst? Der Ausrede, dass der Besitzer weit weg wohnt oder dass der Finder gar nicht weiß, wem das Gefundene gehört, wird der Wind aus den Segeln genommen: Pass auf den Fund auf, bis dein Bruder ihn sucht und gib ihn dann zurück. Analoges gilt, wenn das Vieh des Bruders fällt: Hilf ihm auf! Anwendung: Sich entziehen, heißt sich zu verbergen. Wie leicht verbergen wir uns, wenn wir auf Not treffen. Es wird schon irgendjemand helfen. Wir gehen lieber vorbei, als hätten wir nichts gesehen. Aber wir gehören in diese Not-Situation. Gott hat uns hineingesetzt. Wir dürfen uns nicht entziehen. Jesus fasst es mit folgenden Worten zusammen: Mt 7:12 Alles nun, was ihr wollt, dass die Leute euch tun sollen, das tut auch ihr ihnen ebenso; denn dies ist das Gesetz und die Propheten. 1Joh 3:16-18 ad 2. Das dahinterliegende Prinzip ist, dass Männer nicht die Rollen von Frauen und Frauen nicht die Rolle von Männern annehmen sollen. Und dies hat letztlich damit zu tun, dass die Gemeinde nicht das Haupt spielen und Christus zum Gehilfen machen soll. Anwendung: Bsp.: Besser eine Frau, die buchstäblich Hosen anhat aber sich ihrem Mann unterordnet als eine, die in typischer Frauenkleidung an der Kanzel steht und predigt oder über den Mann herrscht ("die Hosen anhat"). Ebenso die Männer: Sie dürfen nicht mit ihren Frauen Rollen tauschen mit dem Argument: Meiner Frau liegt das Führen mehr. Wenn das so ist, wird sie eine tolle Gehilfen bei der Führung der Familie sein. Gott wird jedenfalls vor allem den Mann dafür verantwortlich halten. Vor allem lasst uns nicht das dahinterliegende Prinzip verletzen und unser Leben nach unseren Vorstellungen führen und Christus, den Bräutigam, zum Gehilfen unserer Vorstellungen machen ("Wohlstandsevangelium", ...) ad 3. Der Zweck der Einhaltung dieses Gebots " damit es dir gut geht und du lange lebst" verbindet es mit dem Gebot, Vater und Mutter zu ehren (2Mo 20:12) Siehe auch 3Mo 22:28 and 2Mo 23:19. Eltern, im konkreten Fall die Vogelmutter, tut das wozu sie bestimmt ist: Sie kümmert sich um die nachkommende Generation und sie tut dies unter Einsatz ihres Lebens. Sie schützt und verteidigt ihre Nachkommen. Dies auszunützen um sie zu fangen und zu töten wäre Ausdruck besonderer Respektlosigkeit gegenüber dem von Gott gegebenen Mutterinstinkt . Ein weiterer Aspekt: "Vögel gehörten zu den erlaubten Nahrungsmitteln (sofern sie →rein sind; vgl. 14:11–20). Die Begründung für das Gebot (auf dass dir’s wohl gehe…) ist ganz wörtlich zu verstehen: Wer auch noch die Vogelmutter verzehrt, betreibt Ausrottung und zerstört damit selbst seine Nahrungsquelle." [Einführungen und Erklärungen aus der Stuttgarter Erklärungsbibel. Neuausgabe mit Apokryphen. (2005). (5Mo 22:6–7). Stuttgart: Deutsche Bibelgesellschaft.] "Assyrian eunuchs bearing trophies of the royal hunt including bird nests with young in one hand and mother bird in the other; Israel is to be different, showing mercy to the creation for its Creator. Kim Walton, taken at the British Museum." [NIV Biblical Theology Study Bible Notes] ad 4. Vorsicht, Umsicht, Rücksicht - sei keine Gefahr für deine Umgebung, gib niemandem Anstoß, bring niemanden zu Fall. Hier ist von Blutschuld die Rede. Das klingt ziemlich hart. Aber vgl. die Aussage von Jesus über diejenigen, die Anstoß zur Sünde geben ( Lk 17:1-2 ) Es ist ein Aspekt von Nächstenliebe! ad 5. Wiederholung von 3Mo 19:19 Das Prinzip ist, nicht zu mischen, zusammenzufügen, was Gott getrennt hat. Er hat jedes nach seiner Art geschaffen, der Mensch soll nicht versuchen, die Art-Grenzen zu durchbrechen => Gentechnik!? "Aus der Sicht der modernen Ökologie ist dies heute gut verständlich: Mehrjährige Pflanzen, wie Weinstöcke und Olivenbäume und einjährige Pflanzen, die jedes Jahr neu gesät werden müssen, wie z.B. Getreide, dürfen nicht zusammen angebaut werden. Wenn man diese Regel beachtet, verhindert dies eine zu starke Auslaugung des Bodens.' (Roger Liebe, Bibel und Wissenschaft - Die Forschung hat Verspätung, Copyright 2013 by CLV) Wenn wir den Schöpfungsbericht lesen, sehen wir, dass Gott (auch) ein Gott der Trennung ist. Er ist ein heiliger Gott. Er muss zuerst scheiden und trennen: Heb 4:12 Wir müssen lernen zu unterscheiden und dürfen nicht mischen, was nicht zusammen gehört, nämlich Geist und Fleisch: Römer 12:2; Hebr 5:14 Gerechtigkeit und Gesetzlosigkeit: 2Kor 6:14 - Nicht am gleichen Joch mit Ungläubigen zu ziehen, ist eine klare NT-Anwendung dieses Textes Licht und Finsternis: 2Kor 6:14; Eph 5:8; 1Joh 1:5 ad 6. 4Mo 15:37-41 "Die Zizith an der himmelblauen (s. Bd. I S. 523 u. 536) Schnur sollen den Israeliten als Erinnerungszeichen an die göttlichen Gebote dienen, damit sie dieselben bei ihrem Wandel beständig vor Augen haben und befolgen, und nicht Herz und Augen auf die Dinge dieser Welt richten, die von Gottes Wort abziehen und zu Götzendienst verleiten, vgl. Prov. 4 : 25-26. Diese Vorschrift bezwekt also, wie v. 40 nochmals gesagt wird, Israel an alle Gebote des Herrn zu erinnern, daß sie dieselben tun und ihrem Gotte heilig seien, ihren Lebenswandel ihm heiligen ( Lev 20:7, 26), der sie aus Aegypten geführt, um ihnen Gott zu sein, als Gott sich ihnen zu erweisen." Keil, C. F. (1870). Biblischer Commentar über die Bücher Mose’s: Leviticus, Numeri und Deuteronomium. (C. F. Keil & F. Delitzsch, Hrsg.) (Zweite, Verbesserte Auflage, Bd. 2, S. 269). Leipzig: Dörffling und Franke. ad 7. Siehe Heb 13:4 Die Reinheit der ehelichen Beziehung leitet sich letztlich von der Beziehung von Christus zu seiner Braut, der Gemeinde, her. Deshalb ist sie ganz besonders heilig, mehr als es nach menschlich-irdischem Ermessen vernünftig scheint. Verdacht, dass die Ehefrau keine Jungfrau war Ehebruch Vergewaltigung einer Verlobten in der Stadt Verlobt zu sein war offensichtlich so bindend wie verheiratet zu sein. Vgl. Mt 1:19 Vergewaltigung einer Verlobten auf dem freien Feld Vergewaltigung einer nicht Verlobten vgl. 2Mo 22:16–17. Normalerweise musste der Vater der Braut eine Mitgift an den Bräutigam zahlen. In diesem Fall war es umgekehrt. Verkehr mit der Frau des Vaters Das betrifft natürlich die eigene Mutter, aber auch die Stiefmutter (Ruben hat auf diese Weise sein Erstgeburtsrecht verspielt, womit sich der Kreis schließt zu 5Mo 21:15-17 und der Regelung zum Erstgeburtsrecht). Anwendung : Hebr 13:4 - Das Ehebett rein halten 2Kor 11:2-4 - Die Beziehung zum Herrn rein halten
notes
Comments
Disclaimer: The opinions and conclusions expressed on this page are those of the author and may or may not accord with the positions of Biblearc or Bethlehem College & Seminary.