Groups
shared with...
Author
mata4him
Lover of God and His Word by His Grace. Blessed with a wife and 4 kids. Living in Vienna, Austria
User since 2017
mata4him's proficiency badges
mata4him's published pages
Warum zeigt der Herr Sündern und Elenden den Weg? Weil er gütig und gerecht ist.
Psalm 25
Beim Zeugnis für das Evangelium kommt es nicht auf die Schwachheit des Zeugen an sondern auf die Kraft des Heiligen Geistes.
2 Timothy 1:6-14
"Beschreibe dem Haus Israel dieses Haus, damit sie sich ihrer Missetaten schämen!"
Hesekiel 43:1-12
Gott segne uns, aber nicht als Selbstzweck, sondern damit man dich auf der ganzen Erde erkennt und preist!
Psalm 67
Mitten in eurem Ringen um den schmalen Weg werdet ihr hören: "Gehorsam ist nicht das Wichtigste". Hütet euch vor solcher Verführung!
Matthäus 7:15-23
Möchtest du dein Herz dem Irdischen entreißen? Dann vertraue Gott und investiere in das Himmelreich!
Matthäus 6:19-34
Wir strahlen am hellsten als das Licht der Welt, wenn wir unsere Feinde lieben, wie Christus es uns vorgelebt hat.
Matthäus 5:43-48
Wenn ihr fastet ...
Matthäus 6:16-18
Das neue Leben
5. Mose 22
Jesus wurde für uns zum Fluch
5. Mose 21:15-23
Jesus selbst ist die beste Veranschaulichung der Seligpreisungen.
Matthäus 5:3-10
Herr, höre mein aufrichtiges Gebet und schütze mich! Du bist mein Teil, jetzt und in Ewigkeit!
Psalm 17
Not > Bitte > Anbetung > Zeugnis > Predigt > Fürbitte
Psalm 9
Warum Gottes Volk trotz seiner eigenen Untreue auf Gottes Gnade hoffen darf ...
Nehemia 9
Gaben fördern Erkenntnis, Erkenntnis fördert Liebe, Liebe bleibt ewig.
1. Korinther 13:8-13
Wie erzieht uns Gott zur Heiligkeit? Indem er unseres Blick auf den gekommenen und wiederkommenden Retter lenkt.
Titus 2:11-14
Rechne mit Not auf dem Weg zur Herrlichkeit!
1. Petrus 4:12-19
Gott redet zu jedem Menschen; wenn er persönlich zu mir redet - was ist meine Antwort?
Psalm 19
Wir werden aufgefordert, uns in der Liebe Gottes zu erhalten. Wie? "Lies die Bibel, bet' jeden Tag!"
Judas 20-21
Lasst uns Sein Erbgut ausleben!
Jakobus 1:26-27
Es gibt guten Grund, sich in Bedrängnissen zu freuen!
Römer 5:1-11
Wie können wir uns in unseren Prüfungen freuen, wenn es uns an Weisheit und Motivation fehlt?
Jakobus 1
How can we rejoice in our trials when we experience doubt and lack of motivation?
James 1
Let us be inspired to please God by living out His DNA!
James 1:26-27
To live is Christ and to die is gain. What a liberating and positive outlook for the Christian devoted to the glory of Christ!
Phil 1,18b-26
We are commanded to keep ourselves in the love of God. How? "Read the Bible, pray every day!"
Jude 20-21
view all (27 total)
Der Charakter und die Kraft Gottes
Nahum 1:1-8
Wenn wir Gottes Macht betrachten, sollten wir im Vertrauen zu ihm fliehen statt uns gegen ihn auflehnen.
#GottesWesen
#GottesKraft
Published 31/05/2022; Updated 07/08/2022
Author
Share / Groups / About Author
Zusammenfassung
Struktur
Notizen
notes
Zusammenfassung
Der Herr ist ein Rächer gegen seine Feinde. Er gießt mit unwiderstehlicher Kraft seinen Zorn über sie aus. Diese Kraft zeigt er in den Naturgewalten. Wenn er langsam zum Zorn ist, dann nicht aus Schwäche. Er ist gütig und beschützt die Seinen, weil sie auf ihn vertrauen.
Struktur
editing
OT
Nahum 1:1-8
sch2000
mine
Die Last über Ninive. Das Buch der Offenbarung Nahums, des Elkoschiten:
Ein eifersüchtiger und rächender Gott ist der Herr; ein Rächer ist der Herr und voller Zorn ; ein Rächer ist der Herr an seinen Widersachern, er verharrt [im Zorn] gegen seine Feinde.
Der Herr ist ein Rächer gegen seine Feinde.
Der Herr ist langsam zum Zorn,
Jedoch ist der langsam zum Zorn
alternative
aber von großer Kraft,
aber von großer Kraft
und er lässt gewiss nicht ungestraft.
Er lässt nicht ungestraft.
Der Weg des Herrn ist im Sturmwind und im Ungewitter, und Gewölk ist der Staub seiner Füße. Er schilt das Meer und trocknet es aus, und er lässt alle Ströme versiegen; Baschan und Karmel verdorren, und die Blüte des Libanon verwelkt. Die Berge erbeben vor ihm, und die Hügel zerschmelzen; das Land hebt sich empor vor seinem Angesicht, der Erdkreis samt allen, die darauf wohnen.
Der Herr zeigt seine große Kraft in Naturgewalten wie Gewitter, Dürre und Erdbeben.
Wer kann bestehen vor seinem Grimm , und wer widersteht der Glut seines Zorns?
Wer kann bestehen vor seinem Zorn?
Sein Grimm ergießt sich wie ein Feuer, und Felsen werden von ihm zerrissen .
Mit unwiderstehlicher Kraft gießt er seinen Zorn aus.
bilateral
Gütig ist der Herr, eine Zuflucht am Tag der Not; und er kennt die ,
Der Herr ist gütig, er beschützt, er hat eine persönliche Beziehung zu den Seinen,
welche auf ihn vertrauen.
weil sie auf Ihn vertrauen.
ground
Aber mit überströmender Flut wird er die Stätte jener [Widersacher] verwüsten und seine Feinde in die Finsternis jagen .
Aber Verwüstung kommt über seine Feinde.
sch2000
discourse
Notizen
Diese Einleitung zu Nahum ist ein Kommentar zur Selbstoffenbarung des Wesens Gottes in 2Mo 34:6-7. Ex 34,6–7 : Und der Herr ging vor seinem Angesicht vorüber und rief: Der Herr , der Herr , der starke Gott, der barmherzig und gnädig ist, langsam zum Zorn und von großer Gnade und Treue; der Tausenden Gnade bewahrt und Schuld, Übertretung und Sünde vergibt, aber keineswegs ungestraft lässt, sondern die Schuld der Väter heimsucht an den Kindern und Kindeskindern bis in das dritte und vierte Glied! Es geht in dem Buch um das Gericht über Ninive bzw. die Assyrer. Dieses Gericht muss kommen, weil Gott seinem Wesen treu ist. Der Herr ist langsam zum Zorn - er schickte ihnen sogar Jona und brachte sie zur Umkehr, die eine Zeit lang anhielt. Struktur Der Abschnitt ist chiastisch aufgebaut. Im Zentrum steht die große Kraft Gottes. A. 2: Der Herr ist ein Rächer gegen seine Feinde. B. 3a: Der Herr ist langsam zum Zorn. C. 3bc: Aber nicht aus Schwäche - er lässt nicht ungestraft. D. 3d-5: Der Herr zeigt seine große Kraft in den Naturgewalten. C'. 6: Wer kann bestehen vor seinem Zorn, der sich mit unwiderstehlicher Gewalt ergießt? B'. 7: Der Herr ist gütig und ein Schutz für die Seinen, die auf ihn vertrauen. A'. Aber Verwüstung bringt er über seine Feinde. Einerseits wird in dem Text der Zorn Gottes gegen seine Feinde seiner Güte gegen diejenigen, die ihm vertrauen, gegenübergestellt. Andererseits werden auch die "angenehmen" Seiten des Wesens Gottes, nämlich dass er langsam zum Zorn ist und von großer Güte, einander gegenüber gestellt: Er ist langsam zum Zorn (B): Das bezieht sich darauf, dass er seine Rache zurückhält, obwohl es ihm nicht an Kraft fehlt. Er ist gütig, er ist eine Zuflucht und er kennt die, welche auf ihn vertrauen (B'). Dass er langsam zum Zorn ist, bedeutet, dass er nicht "im Affekt" seine Rache ausübt, sondern seinen Feinden Raum zur Umkehr gibt, damit sie auf ihn vertrauen und in den Genuss seiner Güte kommen. Wer wird bestehen vor seinem Grimm? Vgl. Ps 76:7; Joel 2:11; Mal 3:2; Off 6:17 Anwendung Diese Frage hat eine Anwendung für alle Menschen aller Zeiten: Off 14:6–7 : Und ich sah einen anderen Engel inmitten des Himmels fliegen, der hatte ein ewiges Evangelium zu verkündigen denen, die auf der Erde wohnen, und zwar jeder Nation und jedem Volksstamm und jeder Sprache und jedem Volk. Der sprach mit lauter Stimme: Fürchtet Gott und gebt ihm die Ehre, denn die Stunde seines Gerichts ist gekommen; und betet den an, der den Himmel und die Erde und das Meer und die Wasserquellen gemacht hat! Der Herr ist zu fürchten. Wie töricht ist es, ihm zu widerstehen, sich gar als Feind Gottes zu erweisen. Man kann nur verlieren - früher oder später. Dass sich sein Zorn noch nicht über alle seine Feinde ergossen hat, zeigt seine Güte - er möchte, dass Menschen umkehren und gerettet werden. Siehe Lk 13:1-5; 2Pet 3:9-10. Er hat durch Jona auch zu den Niniviten geredet und sie zur Umkehr ermahnt. Aber auch für die Gläubigen hat die Frage eine Anwendung, denn der Herr wird auch für sein Volk wie des Läuterers Feuer sein - wenn auch nicht mit vernichtendem Ausgang wie bei seinen Feinden. 2 Petr 3:11–14 : Da nun dies alles aufgelöst wird, wie sehr solltet ihr euch auszeichnen durch heiligen Wandel und Gottesfurcht, indem ihr das Kommen des Tages Gottes erwartet und ihm entgegeneilt, an welchem die Himmel sich in Glut auflösen und die Elemente vor Hitze zerschmelzen werden! Wir erwarten aber nach seiner Verheißung neue Himmel und eine neue Erde, in denen Gerechtigkeit wohnt. Darum, Geliebte, weil ihr dies erwartet, so seid eifrig darum bemüht, dass ihr als unbefleckt und tadellos vor ihm erfunden werdet in Frieden! Wenn wir Gottes Macht betrachten, sollten wir im Vertrauen zu ihm fliehen statt uns gegen ihn auflehnen. (Siehe auch Apo 5:38-39)
Comments
Disclaimer: The opinions and conclusions expressed on this page are those of the author and may or may not accord with the positions of Biblearc or Bethlehem College & Seminary.