Groups
shared with...
Author
mata4him
Lover of God and His Word by His Grace. Blessed with a wife and 4 kids. Living in Vienna, Austria
User since 2017
mata4him's proficiency badges
mata4him's published pages
Gott segne uns, aber nicht als Selbstzweck, sondern damit man dich auf der ganzen Erde erkennt und preist!
Psalm 67
Mitten in eurem Ringen um den schmalen Weg werdet ihr hören: "Gehorsam ist nicht das Wichtigste". Hütet euch vor solcher Verführung!
Matthäus 7:15-23
Möchtest du dein Herz dem Irdischen entreißen? Dann vertraue Gott und investiere in das Himmelreich!
Matthäus 6:19-34
Wir strahlen am hellsten als das Licht der Welt, wenn wir unsere Feinde lieben, wie Christus es uns vorgelebt hat.
Matthäus 5:43-48
Wenn ihr fastet ...
Matthäus 6:16-18
Das neue Leben
5. Mose 22
Jesus würde für uns zum Fluch
5. Mose 21:15-23
Jesus selbst ist die beste Veranschaulichung der Seligpreisungen.
Matthäus 5:3-10
Herr, höre mein aufrichtiges Gebet und schütze mich! Du bist mein Teil, jetzt und in Ewigkeit!
Psalm 17
Not > Bitte > Anbetung > Zeugnis > Predigt > Fürbitte
Psalm 9
Warum Gottes Volk trotz seiner eigenen Untreue auf Gottes Gnade hoffen darf ...
Nehemia 9
Gaben fördern Erkenntnis, Erkenntnis fördert Liebe, Liebe bleibt ewig.
1. Korinther 13:8-13
Wie erzieht uns Gott zur Heiligkeit? Indem er unseres Blick auf den gekommenen und wiederkommenden Retter lenkt.
Titus 2:11-14
Rechne mit Not auf dem Weg zur Herrlichkeit!
1. Petrus 4:12-19
Gott redet zu jedem Menschen; wenn er persönlich zu mir redet - was ist meine Antwort?
Psalm 19
Wir werden aufgefordert, uns in der Liebe Gottes zu erhalten. Wie? "Lies die Bibel, bet' jeden Tag!"
Judas 20-21
Lasst uns Sein Erbgut ausleben!
Jakobus 1:26-27
Wie können wir uns in unseren Prüfungen freuen, wenn es uns an Weisheit und Motivation fehlt?
Jakobus 1
How can we rejoice in our trials when we experience doubt and lack of motivation?
James 1
Let us be inspired to please God by living out His DNA!
James 1:26-27
To live is Christ and to die is gain. What a liberating and positive outlook for the Christian devoted to the glory of Christ!
Phil 1,18b-26
We are commanded to keep ourselves in the love of God. How? "Read the Bible, pray every day!"
Jude 20-21
view all (23 total)
Die Freuden der Versöhnten
Römer 5:1-11
Es gibt guten Grund, sich in Bedrängnissen zu freuen!
#Freude
#Bedrängnis
#Liebe
Published 02/12/2017
Author
Share / Groups / About Author
Zus.-fassung Hauptpunkt
Arc
Notes
notes
Zus.-fassung Hauptpunkt
Durch den Glauben an Christus leben wir im Frieden mit Gott und freuen uns (1) in der Hoffnung auf die zukünftige Herrlichkeit. Und wir freuen uns (2) auch über die Bedrängnisse , weil sie Bewährung bewirken und so unsere Hoffnung stärken. Diese Hoffnung enttäuscht nie, denn Gott hat uns seine Liebe in Christus bewiesen (schon als wir seine Feinde waren, wieviel mehr jetzt, da wir mit ihm versöhnt ist). Vor allem aber freuen wir uns (3) an Gott selbst .
Arc
editing
NT
Römer 5:1-11
sch2000
mine
progression
Da wir nun aus Glauben gerechtfertigt sind,
Wir wurden durch den Glauben an Jesus Christus von unserer Schuld freigesprochen.
so haben wir Frieden mit Gott durch unseren Herrn Jesus Christus,
Daher sind wir nun versöhnt mit Gott und leben im Frieden mit ihm.
durch den wir im Glauben auch Zugang erlangt haben zu der Gnade, in der wir stehen,
Dies ist die Folge des Zugangs zur Gnade, die uns Jesus Christus durch den Glauben geschenkt hat.
actionresult
inference
und wir rühmen uns der Hoffnung auf die Herrlichkeit Gottes.
Wir haben nicht nur hier und jetzt schon Frieden mit Gott, sondern freuen uns in der Hoffnung auf die Herrlichkeit, die Gott offenbaren wird.
Aber nicht nur das, sondern wir rühmen uns auch in den Bedrängnissen,
Aber wir freuen uns nicht nur über die zukünftige Herrlichkeit, sondern auch über die Bedrängnisse und Unterdrückung,
weil wir wissen,
weil wir uns bewusst sind,
dass die Bedrängnis standhaftes Ausharren bewirkt,
dass diese Bedrängnisse die Tugend der Standhaftigkeit bewirken,
das standhafte Ausharren aber Bewährung,
die Standhaftigkeit wiederum bewirkt Erfahrung, Erprobtheit, Bewährung,
die Bewährung aber Hoffnung;
die Bewährung stärkt wieder die Hoffnung auf die zukünftige Herrlichkeit,
die Hoffnung aber lässt nicht zuschanden werden;
und in dieser Hoffnung werden wir nie enttäuscht werden,
ideaexplanation
denn die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsere Herzen durch den Heiligen Geist, der uns gegeben worden ist.
denn Gott bezeugt uns seine große Liebe durch den Heiligen Geist, den er uns ins Herz gegeben hat.
Denn als wir noch kraftlos waren,
Das möchte ich ausführlicher erklären: als wir selbst noch unfähig waren, irgendetwas für Gott zu tun,
ist Christus zur bestimmten Zeit für Gottlose gestorben.
da starb Christus für seine gottlosen Feinde.
temporal
Nun stirbt kaum jemand für einen Gerechten;
Ich möchte erklären, wie gewaltig diese Tatsache ist: Für wen ist man bereit, sein Leben zu geben? Für einen anständigen Menschen? Kaum!
für einen Wohltäter entschließt sich vielleicht jemand zu sterben.
Für einen, der anderen Gutes getan hat? Vielleicht .
negativepositive
Gott aber beweist seine Liebe zu uns dadurch,
Für seine Feinde? Sicher nicht ! Aber Gott beweist genau dadurch seine Liebe,
dass Christus für uns gestorben ist,
dass Christus für uns gestorben ist,
als wir noch Sünder waren.
als wir noch Sünder, d.h. Rebellen, Feinde waren!
actionmanner
situationresponse
Nachdem wir jetzt durch sein Blut gerechtfertigt worden sind,
Wenn er schon sein Leben für uns, seine Feinde gab, um uns gerecht vor Gott dastehen zu lassen,
wie viel mehr nun werden wir durch ihn vor dem Zorn errettet werden!
wie viel mehr wird das Gottes Einstellung uns gegenüber ändern: statt im Zorn, wendet er sich uns in Liebe zu.
Denn wenn wir mit Gott versöhnt worden sind durch den Tod seines Sohnes,
Ich meine das so : Wenn wir durch den Tod seines Sohnes versöhnt worden sind,
als wir noch Feinde waren,
als wir noch Feinde waren,
wie viel mehr werden wir als Versöhnte gerettet werden durch sein Leben!
wie viel mehr werden wir als Versöhnte durch sein ständiges Eintreten für uns durch alle Bedrängnisse hindurch gerettet werden.
ground
Aber nicht nur das, sondern wir rühmen uns auch Gottes durch unseren Herrn Jesus Christus, durch den wir jetzt die Versöhnung empfangen haben.
Aber wir freuen uns nicht nur an der Hoffnung auf die Herrlichkeit und an den Bedrängnissen, sondern wir freuen uns vor allem an Gott selbst - das alles durch unseren Herrn Jesus Christus, der uns mit ihm versöhnt hat.
sch2000
discourse
Notes
Paulus beschreibt in einer Steigerung, wie wunderbar unsere Stellung in Jesus Christus ist und wieviel Grund es zur Freude und zum Ausdruck dieser Freude gibt: Wir dürfen im Frieden mit Gott leben. Wir freuen uns in der Hoffnung auf die Herrlichkeit, die Gott offenbaren wird. Wir freuen uns selbst über die Bedrängnisse, da sie dazu dienen, unsere Hoffnung zu stärken. Vor allem aber freuen wir uns an Gott selbst durch Jesus Christus, der uns mit ihm versöhnt hat. 1. Friede mit Gott Wir dürfen im Frieden mit Gott leben - unsere Schuld steht nicht mehr zwischen uns und ihm. 2. Freude in der Hoffnung auf die Herrlichkeit Wir haben nicht nur hier und jetzt Frieden, sondern eine großartige Zukunftsperspektive, die Grund zur Freude gibt. 3. Freude in Bedrängnissen Was ist mit all den unschönen Dingen des Lebens, die uns die Freude verderben wollen - Ängste, Versuchungen und alle Arten von Leid? Sogar darüber können wir uns freuen, wenn wir bedenken, dass sie uns standhaft machen, dadurch unsere Bewährung fördern und dadurch wiederum unser Hoffnung, unsere herrliche Zukunftsperspektive stärken. Und diese Hoffnung wird uns nie enttäuschen, denn Gott hat uns seinen Geist ins Herz gegeben, der uns die gewaltige Liebe Gottes bezeugt. Dieses Zeugnis der Liebe Gottes ist einen kleinen Exkurs wert. Es besteht darin, dass uns der Geist bewusst macht (unter Verwendung des Wortes Gottes), dass Christus uns durch seinen Tod rechtfertigte , als wir noch seine Feinde waren und nichts tun konnten, was uns vor ihm rechtfertigt. Schon für einen anständigen Menschen stirbt kaum jemand, vielleicht für einen, der anderen Gutes tut, aber sicher nicht für seine Feinde. Aber genau dies tat Jesus Christus. dass Christus nun durch sein Leben, der Garant für Liebe anstelle von Zorn ist . Die Bedrängnisse sind nicht Ausdruck des Zornes Gottes sondern mitten in den Bedrängnissen erleben wir die Liebe Gottes in Christus, der für uns eintritt und uns rettet. Veranschaulichung der Dynamik: Ein junger Mann ist gerade in Ausbildung. Er hat die Motivation sie rasch und gut zu machen, um dann eine gut bezahlte Arbeit zu bekommen und eine Familie gründen zu können. Die Aussicht, mit seiner Verlobten ehelich vereint zu werden, eine gemeinsame Wohnung zu haben und Kinder zu bekommen motiviert ihn. Deshalb weicht er den Prüfungen nicht aus, sondern bereitet sich darauf vor und freut sich darauf, sie absolvieren zu können, um seinem Ziel wieder ein Stück näher zu kommen. Auf diese Weise bewährt er sich und kann ein Semester nach dem anderen erfolgreich abschließen. Mit jedem Jahr wird die Hoffnung stärker und die Vorfreude wächst. Eine ähnliche Einstellung sollen wir uns aneignen: Durch die Prüfungen des Lebens zu gehen, im Vertrauen auf die Hilfe unseres Herrn, mit dem Ziel uns zu bewähren, um ihm immer ähnlicher zu werden, bzw. immer mehr zubereitet zu werden, ihm zu begegnen und für immer mit ihm vereint zu sein. 4. Freude an Gott Letztlich freuen wir uns nicht nur über irgendwelche Dinge, Tatsachen, Erlebnisse sondern an Gott selbst , an der Beziehung der Liebe , die uns mit ihm verbindet. Anwendung Wir können uns aus den Bedrückungen, Ängsten und Sorgen des Alltags befreien, indem wir uns diese wunderbaren Tatsachen bewusst machen und beginnen uns zu rühmen, d.h. unserer Freude darüber Ausdruck zu verleihen : zuerst im Gebet zwischen uns und Gott, dann im Gebet und Zeugnis vor anderen. Wir dürfen uns nicht von Sorgen niederdrücken lassen - sie lähmen uns in Bezug auf unser Leben für Gott. Veranschaulichung: Beim Spazierengehen mit dem Hund plauderte ich mit einer Hundebesitzerin, die mir erzählte, dass ihr Hund wohl Schlimmes erlebt haben muss, als er klein war, denn er hat ständig Angst und hält Ausschau nach Gefahr. Deshalb geht nichts sonst in seinen Kopf hinein. So komme ich mir auch manchmal vor. Wenn ich ständig meine Sorgen wälze, geht nichts von dem in meinen Kopf und in mein Herz hineine, womit Gott mich segnen will. Freuen wir uns am Frieden mit Gott? Freuen wir uns in der Hoffnung über das Großartige, das Gott für uns bereit hat? Das ist die erste Stufe der Freude, die einfachere. Freuen wir uns in Sorgen, Ängsten, Anfechtungen und Leiden? Das ist die höhere Stufe der Freude: Wir müssen Gottes Wort und seinen Geist zu uns reden lassen, um The Big Picture zu sehen: Wie wir durch all dies in der Standhaftigkeit, Bewährung und Hoffnung wachsen; wie sich in all dem die Liebe Gottes durch den Dienst Christi in seinem Sterben und Leben ausdrückt. Freuen wir uns an Gott selbst, an der Beziehung zu ihm? Dies ist das Ziel. Dazu wurden wir erschaffen, erkauft und wiedergeboren. Dies ist das Ziel unseres Lebens und unser höchstes Glück - jetzt und in alle Ewigkeit. Wenn wir darin zu kurz kommen - was wir bestimmt tun -, sollen wir uns danach ausstrecken, darum beten, Prioritäten setzen, um Zeit mit ihm zu verbringen. Dann wird er uns durch sein Wort und durch seinen Geist immer tiefer in den vertrauten Umgang, in die persönliche Beziehung, in die Erfahrung seiner Liebe hineinführen.
Comments
Disclaimer: The opinions and conclusions expressed on this page are those of the author and may or may not accord with the positions of Biblearc or Bethlehem College & Seminary.